Allgemeine Geschäftsbestimmungen

Allgemeine Geschäftsbestimmungen der Melasól Ledermanufaktur

 

Melasól Ledermanufaktur

Katharina Weitz

Passtraße 2

52070 Aachen

Mail: info@melasol.net

Tel.: 0179/7044546

 

1. Geltung

Nachstehende Bedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und Leistungen zwischen Katharina Imo und ihren Kunden. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

2. Vertragsabschluss

Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den  Käufer dar, Waren zu kaufen.

Bestellungen können nur über Fernkommunikationsmittel (E-Mail) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

a.    Kontaktaufnahme über info@melasol.net 

b.    Detaillierte Besprechung des gewünschten Artikels.

c.     Zusendung eines Bestellzettels mit allen gewünschten Artikeln an den Kunden, dieser muss vom Kunden unterschrieben und zurück gesendet werden. Damit bestätigt der Anbieter das Zustandekommen des Vertrages.

d.    Bezahlung per Vorüberweisung durch den Kunden.

e.    Sobald die bestellte Ware fertiggestellt ist, wird diese versandt.

 

3. Lieferzeiten

Die Lieferzeiten werden bei Sonder- & Maßanfertigungen individuell besprochen und können je nach Auftragslage bis zu einigen Wochen betragen. Bei Artikeln zum Sofortkauf beträgt die Lieferzeit höchstens 5 Werktage.

 

4. Widerrufsrecht:

Die Herstellung aller Artikel bei Melasól sind Sonder- und/oder Maßanfertigungen für den Kunden und daher vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Geringfügige optische Abweichungen von fotografischen Vorlagen, die die Funktion des bestellten Produktes nicht beeinträchtigen, stellen keinen Sachmangel im Sinne des Gewährleistungsrechtes dar und sind vom Kunden zu akzeptieren.

   

5. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Pro Bestellung fallen einmalig folgende Versandkostenpauschalen an: Deutschland: € 5,00. Bei Teillieferungen fällt die Pauschale jeweils nur einmal an. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung. 

 

6. Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung . Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.

Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen.  

Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen.

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.

 

7. Lieferbedingungen

Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 5 Tagen nach Fertigstellung der Ware.

Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert.

Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

 

8. Haftungsbeschränkungen

Im Falle einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung von Katharina Imo der Höhe nach auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschaden. Eine Haftung für darüber hinausgehende Vermögensschäden sowie Ansprüche wegen entgangenem Gewinns besteht nicht.

 

8. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. 

Der Gerichtsstand ist Aachen, soweit es sich bei dem Käufer um einen Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder der Besteller im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

 

9. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.